Haben Sie Best Practices für Begleitkommentare?

1) Schieben Sie das Mikrofon von sich weg und projizieren Sie Ihre Stimme

Dadurch werden hörbare Atemzüge vermieden und Sie haben eine bessere Sprachqualität.

2) Platzieren Sie das Mikrofon immer an der gleichen Stelle

Dadurch bleibt die Umgebung erhalten.

3) Achten Sie auf Geräusche

Summen oder andere Geräusche führen zu einer schlechten Mikrofonverbindung.

4) Schneiden Sie Anfang und Enden von Audioclips ab

Dadurch werden die Start- und Stopp-„Pops“ entfernt und das Tempo verbessert.

5) Verwenden Sie einen Pop-Filter

Dies vermeidet „knallende“ P- und B-Laute.

6) Normalisieren Sie Audioclips

Sie können Audacity, ein kostenloses externes Programm, verwenden, um eine konsistente Lautstärke für Ihre Clips zu erstellen.

War dieser Beitrag hilfreich?
6 von 8 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen